48. Kongress Stottern & Selbsthilfe

Sept. Unter dem Motto „Stottern. Engagiert. Wir für uns und andere.“ beginnt in Halle (Saale) am Donnerstag, 29. September 2022 der 48. Kongress Stottern & Selbsthilfe. Rund 250 Teilnehmende werden bis Sonntag, 2. Oktober zu diesem jährlichen Highlight der Selbsthilfe stotternder Menschen erwartet. Tagestickets sind noch erhältlich. Alle Details und Buchung über: www.stottern-der-kongress.de.

Die offizielle Kongresseröffnung findet am Freitagabend, 30. September in der Ullrichskirche statt. Redebeiträge wie das Grußwort von Schirmherr Matthias Brenner, Intendant des Neuen Theater Halle, werden dabei durch kulturelle Programmpunkte ergänzt.

Am Samstag, 1. Oktober dreht sich am Vormittag in insgesamt zwölf Arbeitskreisen alles um das Engagement in der Selbsthilfe – vom Know-how für den Gruppenabend bis hin zu kreativen Möglichkeiten wie Chorgesang und Öffentlichkeitsarbeit in der Innenstadt. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion tauschen sich Aktive der Selbsthilfe über die Bedeutung, das Wirken und auch die Grenzen von ehrenamtlichem Engagement aus.

Die Mitgliederversammlung der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. findet am Sonntag, 2. Oktober im Rahmen des Kongresses statt und auch hierbei geht es schlussendlich um Engagement, ums Mitgestalten als Vereinsmitglied.

Der Kongress Stottern & Selbsthilfe wechselt jährlich seinen Austragungsort und wird ausschließlich im Ehrenamt organisiert. Für 2022 übernimmt unser Landesverband Ost die Organisation der Veranstaltung.

Motivbild des Kongresses 2022, Aufschrift "stottern. engagiert"

Zurück