STOTTERN = Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Therapie

Therapie

Sprechfreude und Lebensqualität steigern

Stottern lässt sich gut behandeln. Sowohl bei Kindern als auch im fortgeschrittenen Alter ist es möglich, den Redefluss nachhaltig und deutlich zu verbessern. Eine gute Stottertherapie trägt in den meisten Fällen zu einer äußerst positiven Veränderung der Sprechweise bei. Zusätzlich kann sie typische Begleitsymptome des Stotterns wie Vermeidungsverhalten und Sprechangst günstig beeinflussen und das Selbstwertgefühl erheblich steigern.

  • Informieren Sie sich hier über die Methoden und unterschiedlichen Formen der Stottertherapie.

Seriös von unseriös unterscheiden

Stottern lässt sich mit einfachen Änderungen der Sprechweise in der Tat rasch vermindern. Manche Anbieter nutzen dies für ihre Therapiekonzepte, sie werben mit Erfolgen in kürzester Zeit und mit zunächst beeindruckenden Erfolgsquoten. Bitte bleiben Sie bei solchen Angeboten skeptisch, die Werbung stellt oft nur eine Seite der Medaille dar. Die scheinbar einfachen Änderungen der Sprechweise sind oft kaum für den Alltag geeignet und durchzuhalten. Dann ist der Rückfall vorprogrammiert. Eine qualifizierte Stottertherapie braucht Zeit. Statt schneller Erfolge ist eine langfristig angelegte Methode wichtig, die Betroffene auch im Alltag gut umsetzen und dauerhaft anwenden können. Rückfälle in alte Sprech- und Verhaltensmuster sind zudem üblich, es lohnt sich daher, auf ein entsprechendes Nachsorgeangebot des Therapieanbieters zu achten. Vorsicht ist auch bei sehr kostspieligen Stottertherapien und fehlender Kostenübernahme durch die Krankenkassen geboten.

Therapie und Anbieter auswählen

Stottertherapie findet in Deutschland meist in einer Praxis für Logopädie oder Sprachheilpädagogik statt. Es kennt sich jedoch nicht zwingend jeder Therapeut gut mit Stottern aus, denn beide Berufsbilder behandeln auch andere Sprechstörungen. Ebenso wie die fachliche Spezialisierung spielt der Patientenkreis eine Rolle: Behandelt die Praxis überwiegend erwachsene Stotternde oder ist man in der Therapie von Kindern erfahren? Für die Behandlung von stotternden Kleinkindern können sich Therapeuten durch spezielle Fortbildungen zusätzlich qualifizieren. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld ausführlich über die verschiedenen Behandlungsmethoden und -formen, um Ihren persönlichen Therapieansatz und den passenden Anbieter dafür zu finden.

 

AKTUELLE SEMINARE

Theaterseminar - "Die sieben Todsünden“
Beginn: 24.11.2017, 18:00
Anmeldeschluss: 18.11.2017, 22:00
Theaterseminar - "Die sieben Todsünden“ in 69120 Heidelberg

Zukunftswerkstatt des LV Stottern & Selbsthilfe Nord e.V.
Beginn: 02.12.2017, 11:00
Anmeldeschluss: 13.11.2017, 00:00
Zukunftswerkstatt LV Nord in 18119 Warnemünde

Jedes Märchen bin ich selbst
Beginn: 12.01.2018, 17:30
Anmeldeschluss: 03.12.2017, 00:00
Märchen hören -- verstehen -- innerlich bewusst erleben in 24972 Neukirchen

Leichter sprechen und sich wohler fühlen – im Harz
Beginn: 09.02.2018, 17:45
Anmeldeschluss: 20.12.2017, 23:55
Traditionelles Naturmethode-Seminar mit winterlichem Rahmenprogramm in 37444 St. Andreasberg

Erfolgsfaktor Stimme - Sprechen wie der Profi
Beginn: 09.02.2018, 18:00
Anmeldeschluss: 29.12.2017, 23:00
Erfolgsfaktor Stimme in 74206 Bad Wimpfen

Trotzdem! Wie ich wegstecken kann, was mich kränkt - Zum Umgang mit Rückschlägen und Anfechtungen
Beginn: 16.02.2018, 15:30
Anmeldeschluss: 20.12.2017, 23:55
Seminar für Selbsthilfegruppen-Teilnehmer und SHG-Beauftragte | 48151 Münster | Frühbucherangebot bis 23.11.2017

Augenblicklich leben
Beginn: 02.03.2018, 17:00
Anmeldeschluss: 29.11.2017, 23:55
- Meditation und Stille in der Fastenzeit - 33397 Rietberg

Natürlich Sprechen
Beginn: 09.03.2018, 18:00
Anmeldeschluss: 01.02.2018, 12:00
Seminar Natürlich Sprechen im Kloster St. Trudpert, 79244 Münstertal im Schwarzwald

Beiratstreffen 1/2018
Beginn: 16.03.2018, 17:00
Anmeldeschluss: 14.12.2017, 23:55
Beiratstreffen der BVSS | 56179 Vallendar

19. Van-Riper Ehemaligen-Treffen
Beginn: 16.03.2018, 18:00
Van-Riper-Auffrischungswochenende für Absolventen eines Van-Riper-Programms in 56412 Hübingen


> Gesamtübersicht der Seminare

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Informations- und Beratungsstelle
Zülpicher Straße 58
50674 Köln


Telefon: 0221-139 1106
Telefax: 0221-139 1370
E-Mail: info@bvss.de

Bankverbindung & Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN DE67370205000007103400
BIC BFSWDE33XXX
Neu jetzt Online Spenden!

Demosthenes-Verlag

Stottern - Wir wissen Bescheid.

Spenden & Mitgliedschaft

Unterstützung für unsere Arbeit
Stottern braucht eine Lobby!

Weitere Angebote

Stotterer-Selbsthilfegruppen

BVSS-Forum

stottern_bvss_facebook

youtube stottern.videos

Google Übersetzungen

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish