Seminare & Fortbildungen
19.02.2019, 05:17 Uhr

20. Van-Riper Ehemaligen-Treffen
Van-Riper-Auffrischungswochenende für Absolventen eines Van-Riper-Programms in 56412 Hübingen
Nummer: 3/2019/1
Beginn: 15.03.2019, 16:00 Uhr
Ende: 17.03.2019, 14:00 Uhr
Leitung: SHG Offenbach, Arbeitskreisleiter und Andreas Starke
Zielgruppe: Absolventen eines Van-Riper-Programms als intensive Intervalltherapie sowie Absolventen ähnlicher Therapien
Ort: Familienferiendorf Hübingen, Am Buchenberg, 56412 Hübingen
Veranstalter: Landesverband Hessen der Stotterer-Selbsthilfe e.V.

Seminarbeschreibung

Das alljährliche Treffen wird von der Stotterer-Selbsthilfegruppe Offenbach in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Hessen der Stotterer-Selbsthilfe ausgerichtet.

Das Treffen findet im Familienferiendorf Hübingen statt, in schönster Aussichtslage auf den Höhen des Westerwaldes.

Zum entspannteren Ankommen kann bereits der Donnerstag genutzt werden. Das Treffen selbst beginnt Freitagabend und endet Sonntagmittag.

Das Treffen ist generell für Ehemalige von Andreas Starke und für Absolventen einer Van Riper Therapie geeignet, da bereits erlerntes wieder aufgefrischt wird. Dadurch nutzen wir die Chance und üben auf den Treffen konsequent Pullouts, Nachbesserungen & Co., erfahrungsgemäß kommt dann wieder das schöne Flüssigkeitsgefühl zurück - sofern Du es je verloren hast.

Wie jedes Jahr stehen weiterhin Programmpunkte wie wissenschaftliche Vorträge, Arbeitskreise, Erfahrungsaustausch mit Logopäden und anderen Betroffenen im Vordergrund.

Referent: Andreas Starke

Teilnehmerzahl: ca. 75 - 80 Personen

Kontakt: Stotterer-Selbsthilfegruppe Offenbach, Frank Berger und Martin Hopp, E-Mail: info@vanripertreff.de

Anmerkung: Das Seminar ist nur für Personen geeignet, die bereits eine Van Riper Therapie (bzw. eine verwandte Therapie nach dem Modifikationsansatz) absolviert haben. Ebenfalls können Therapeuten teilnehmen, die nach diesen Ansätzen arbeiten.

Seminaranmeldung: Alle Details zur Anmeldung, Teilnahmegebühr, Bankverbindung etc. findest Du unter www.vanripertreff.de

Anmeldung ab Anfang November 2018 unter www.vanripertreff.de möglich!!


Beiratstreffen 1/2019
Beiratstreffen der BVSS | 42285 Wuppertal | ausgebucht!
Nummer: 5/2019/01
Beginn: 15.03.2019, 17:00 Uhr
Ende: 17.03.2019, 14:00 Uhr
Anmeldeschluss: 19.12.2018, 23:55 Uhr
Leitung: Die Beiratssprecher
Zielgruppe: Aktive Mitglieder der Stotterer-Selbsthilfe
Ort: CVJM Bildungsstätte, Bundeshöhe 7, 42285 Wuppertal
Max. Teiln.: 24
Veranstalter: Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Beiratstreffen
Der Beirat der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. berät den Bundesvorstand und die Schriftleitung des Mitgliedermagazins „Der Kieselstein“, insbesondere in Fragen und Anliegen der Landesverbände und der Stotterer-Selbsthilfegruppen. Gebildet wird der Beirat aus Vertretern der Landesverbände, auch die lokalen Selbsthilfegruppen können Vertreter entsenden. Die persönliche Teilnahme bitte stets vorab mit dem zuständigen Landesverband absprechen.

Programm & Zeitplan
Die hier angegebenen Start- und Endzeiten sind vorläufig, nur zur Orientierung und noch nicht verbindlich. Die Tagesordnung und den Zeitplan für das Treffen versenden zeitig vorab die Beiratssprecher (per E-Mail), die auch für inhaltiche Fragen und Anregungen im Vorfeld Ansprechpartner sind:
Frederick Kukla und Klaus Liebisch,
beiratssprecher@bvss.de

Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 19. Dezember 2018!

Teilnahmegebühr (vorläufig)
EZ   154,- € p.P. *)
DZ   128,- € p.P. *)
(Es stehen 3 DZ zur Verfügung, Rest EZ)

*) Änderungen möglich. Angaben zur Orientierung, gemäß den Hauspreisen 2018 und vorbehaltlich des Erreichens der maximalen Teilnehmerzahl von 24 Personen.

Update, 14. Dezember 2018 - vorhandene Restplätze / Zimmer:
Aktuell sind nur noch 2 EZ sowie 1/2 DZ (männlich) verfügbar.

Update 17. Dezember 2018: Es ist nur noch 1/2 DZ (männlich) verfügbar. Anmeldungen nur noch auf Anfrage, per Mail an info@bvss.de

Update 19. Dezember 2018: Die Veranstaltung ist ausgebucht, alle reservierten Zimmer sind belegt.

Bed & Rail-Tickets  oder VRR-Ticket für die An- und Abreise
Die Bahn bietet in Kooperation mit der CVJM Bildungssstätte ermäßigte Bahntickets zur Nutzung an. Bei Interesse das Formular auf den Seiten der Bildungsstätte ausfüllen, die alles Weitere veranlasst. Alle Details und Bestellung hier: http://cvjm-server.de/bildungsstaette/ticket.html

Teilnehmer die aus dem Tarifgebiet des VRR anreisen haben zudem die Möglichkeit durch die Übernachtung in der Bildungsstätte kostenfrei an- und abzureisen (aus dem Gebiet des VRR). Informationen und Abwicklung ebenfalls direkt über das Haus: http://cvjm-server.de/bildungsstaette/start.html

Zahlungshinweis
Wir bitten darum KEINE Einzelüberweisung zu tätigen. Die Gebühren werden von der BVSS jeweils gesammelt mit den Landesverbänden für ihre Teilnehmer abgerechnet. Eine Überweisung der persönlichen Teilnahmegebühr ist daher NICHT erforderlich.

Wichtiger Hinweis zur Anmeldung
Prinzipiell ist die vollständige Teilnahme am BBT, d.h. von Freitag bis Sonntag sinnvoll und erwünscht. Wer im Einzelfall aus persönlichen Gründen nur als Tagesgast oder mit nur einer Übernachtung teilnehmen kann, meldet sich bitte ebenfalls über das Onlineformular an und trägt unter "Anmerkungen" zugleich die exakten Rahmenbedingungen seiner Teilnahme ein (Tage der Teilnahme, Übernachtungsanzahl, erste und letzte gewünschte Mahlzeit im Haus).

Kontakt
Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.
Zülpicher Str. 58, 50674 Köln
Telefon 0221 139 1106
info@bvss.de

Seminaranmeldung
Bitte beachten Sie auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (pdf) und Datenschutzerklärung.


Augenblicklich leben
- Meditation und Stille in der Fastenzeit - 33397 Rietberg
Nummer: 4/2019/01
Beginn: 22.03.2019, 17:00 Uhr
Ende: 24.03.2019, 15:00 Uhr
Anmeldeschluss: 22.12.2018, 23:55 Uhr
Leitung: Leo Jacobs (ehem. Leismann-Gerhards)
Zielgruppe: Menschen, die stottern und/oder – unabhängig von ihrer Weltanschauung – einen spirituellen Zugang zum Leben suchen, vertiefen oder pflegen möchten
Ort: Benediktinerinnen-Abtei Varensell, Hauptstr. 53, 33397 Rietberg-Varensell (bei Gütersloh), www.abtei-varensell.de
Max. Teiln.: 14
Veranstalter: Stottern & Selbsthilfe NRW e.V.

Seminarbeschreibung

Bald nach dem Tod Rabbi Mosches von Kobryn wurde einer seiner Schüler (...) gefragt: „Was war für euren Lehrer das Wichtigste?“ Er besann sich, dann gab er zur Antwort: „Womit er sich gerade abgab. aus dem Chassidismus

Die beste Gelegenheit zum Leben ist jetzt. Denn es gibt kein anderes Leben, als das in diesem Augenblick.

Dieses Seminar ist gedacht für Menschen, die für sich einen spirituellen Zugang zum Leben suchen, vertiefen oder pflegen möchten.

Es möchte dazu einladen auszuspannen, sich herauszunehmen aus dem tagtäglichen Treiben, sich Zeit zu nehmen und anzukommen im Augenblick, wo das Leben uns begegnen möchte.

Wir werden uns - mit neuem Programm - in Meditations-, Körper- und Stilleübungen dem Augenblicklichen zuwenden und im Schauen, Lauschen und Spüren dem Leben von Augenblick zu Augenblick folgen. So können wir uns darin üben, auch im Alltag augenblicklich zu leben.

Eingeladen hierzu sind alle, unabhängig von ihrer Weltanschauung, die den Reichtum und die Fülle des Lebens im Augenblick entdecken möchten.

Bitte bequeme Kleidung und Wolldecke mitbringen.

Referent

Leo Jacobs (ehem. Leismann-Gerhards)

Kontemplationslehrer und Gestalttherapeut, Psychoonkologischer Begleiter, Trainer Grundübungen der Kraft

Teilnehmeranzahl

6 - 14 Teilnehmer/innen

Teilnahmegebühren

70,- € für Mitglieder, 90,- € für Nichtmitglieder

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind darin enthalten.
Unterbringung in Einzelzimmern, Ermäßigung auf Anfrage möglich.

Bankverbindung

Stottern & Selbsthilfe NRW e.V.
VR-Bank Bonn eG
IBAN: DE92 3816 0220 6101 5080 11
BIC: GENODED1HBO
Verwendungszweck: Augenblicklich leben, Fastenzeit 2019

Die Gebühr kann auch vor Ort in bar entrichtet werden.

Kontakt

Leo Jacobs (ehem. Leismann-Gerhards)
Feuerbachstr. 8, 53757 Sankt Augustin, Tel. 0151 / 17416139, E-Mail: leo.jacobs@t-online.de


Seminaranmeldung

Bitte beachten Sie auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung vom Landesverband Stottern & Selbsthilfe NRW e.V.


Theaterworkshop „Ich mach mir die Welt, …"
Theaterseminar in 69120 Heidelberg
Nummer: 7/2019/6
Beginn: 29.03.2019, 18:00 Uhr
Ende: 31.03.2019, 14:00 Uhr
Anmeldeschluss: 17.02.2019, 23:00 Uhr
Leitung: Franziska Rieger
Zielgruppe: Betroffene und Interessierte
Ort: Jugendherberge Heidelberg, Tiergartenstr. 5, 69120 Heidelberg
Max. Teiln.: 12
Veranstalter: Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg e.V.

Seminarbeschreibung

Die Erfahrung zeigt, dass Menschen, die Theater spielen, oft Seiten an sich entdecken, die im Alltag nicht zum Vorschein kommen oder keine Rolle spielen (dürfen). Im Spiel entstehen Erlebnisse, die mutig machen.

Durch einfache Übungen, die entspannen und bewegen, nähern wir uns den eigenen Möglichkeiten, Körper und Sprache bewusst einzusetzen. Im freien Ausprobieren können die eigenen Ausdrucksmöglichkeiten entdeckt und erweitert werden. Dabei steht der Spaß an erster Stelle!

Der Workshop ist offen für alle mit oder ohne Vorerfahrungen.

Referent: Franziska Rieger

Teilnehmerzahl: 12 Personen

Verfügbare Zimmer: Einzel- und Doppelzimmer mit Nasszelle

Teilnahmegebühr: Für LV/BV-Mitglieder 85.-€ im Einzelzimmer (mit Du/WC), 75.-€ im Doppelzimmer (mit Du/WC), Nichtmitglieder jeweils plus 20.-€, Ermäßigung auf Anfrage

Bankverbindung: Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg e.V., Bank für Sozialwirtschaft, Kto.-Nr.: 77 00 300, BLZ: 601 205 00, IBAN: DE79601205000007700300, BIC: BFSWDE33STG, Verwendungszweck: Theater 2019

Kontakt: Jörg Behr, Telefon: 0179 - 3229724, E-Mail: joerg.behr@stottern-bw.de
(Hinweis: Bitte nicht per Mail, sondern ausschließlich über Online-Formular anmelden!)

Anmerkung: Die Teilnahmegebühr ist bis zum Anmeldeschluss zu überweisen. Erfolgt kein Zahlungseingang, wird die Anmeldung durch den Veranstalter storniert.


Seminaranmeldung

Bitte beachten Sie auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (pdf) und Datenschutzerklärung.


Stottern?! – Fit für die Aufklärungsarbeit an Schulen
Qualifizierungsseminar für interessierte Stotternde I 30159 Hannover
Nummer: 5/2019/06
Beginn: 29.03.2019, 19:00 Uhr
Ende: 31.03.2019, 14:00 Uhr
Anmeldeschluss: 18.02.2019, 23:55 Uhr
Leitung: Dorothea Beckmann (Logopädin und Dozentin, Lehrerin), Martina El Meskioui (Projektreferentin Stottern und Schule)
Zielgruppe: Stotternde Menschen mit Interesse an der Selbsthilfearbeit
Ort: CVJM City Hotel Hannover, Limburgstr. 3, 30159 Hannover
Veranstalter: Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Stottern?! – Fit für die Aufklärungsarbeit an Schulen: Qualifizierungsseminar für interessierte Stotternde

Kurzbeschreibung

Hast du Lust, dich zum Thema „Stottern und Schule“ zu engagieren und darüber zu informieren und aufzuklären? Von der Vorlesestunde mit anschließender Diskussion in einer Schulklasse, über einen Vortrag vor dem Lehrerkollegium oder gar einem kleinen Projekttag – die Möglichkeiten der Aufklärung sind vielfältig. Aber wie organisiere ich das, vom ersten Kontakt bis zum Auftritt in der Schule? Welche Informationen sind wichtig? Wie gehe ich dabei mit meinen eigenen Erfahrungen aus der Schulzeit um?  
Diese und andere Fragen möchten wir gerne auf unserem Qualifizierungsseminar mit dir und den anderen TeilnehmerInnen beantworten und euch für die Aufklärungsarbeit an Schulen zum Thema Stottern fit machen. Gemeinsam werden wir an dem Wochenende die verschiedenen Möglichkeiten, aktiv zu werden entdecken. Wir vermitteln euch die wichtigsten Informationen rund um Stottern und Schule und stellen euch unsere Materialien wie Broschüren, Bücher oder Poster vor. Selbstverständlich habt ihr auch die Möglichkeit euch und eure Erfahrungen aus der Schulzeit einzubringen. Für einen späteren Schulbesuch stehen euch Vorlagen und Handouts zur Verfügung, die wir an dem Wochenende entwickeln werden.

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an alle stotternden Menschen, die sich in der Selbsthilfe zum Thema Stottern und Schule engagieren möchten.

Leitung
Dorothea Beckmann (Logopädin und Dozentin, ausgebildete Lehrerin)
Martina El Meskioui (Projektreferentin “Stottern und Schule” bei der BVSS)

Kosten
Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und (anteilige) Fahrtkosten werden dank einer Projektförderung durch die Aktion Mensch übernommen.

Anmeldung
Die Veranstaltung kann hier nicht gebucht werden. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Interessierte bewerben sich bitte per Email bei der Projektreferentin für Stottern und Schule, Martina El Meskioui: el-meskioui@bvss.de

Fragen werden auch gerne telefonisch beantwortet: 0221-1391106.

+++ Anmeldeschluss: Montag, 18. Februar 2019 +++


Kontakt

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.
Zülpicher Str. 58, 50674 Köln
Telefon: 0221 139 1106
E-Mail: info@bvss.de


Begegnungswochenende LV Baden-Württemberg
Begegnungswochenende 2019 des LV-Baden-Württemberg in 88085 Langenargen
Nummer: 7/2019/1
Beginn: 05.04.2019, 17:00 Uhr
Ende: 07.04.2019, 14:00 Uhr
Anmeldeschluss: 23.03.2019, 23:00 Uhr
Leitung: LV Baden-Württemberg
Zielgruppe: Betroffene und Interessierte
Ort: Feriendorf Langenargen, Rosenstr. 11/1, 88085 Langenargen
Max. Teiln.: 20
Veranstalter: Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg e.V.

Seminarbeschreibung

+++ Anmeldeschluss wurde bis 23.03.2019 verlängert +++

Begegnungswochenende 2019 des LV-Baden-Württemberg

2019 findet das Begegnungswochenende in Langenargen am Bodensee statt. Unterkunft wird das Familienferiendorf Langenargen sein, welches sich fußläufig (ca. 200 m) vom See entfernt befindet.

Neben Arbeitskreisen zur persönlichen Weiterentwicklung, u.a. Entspannungstraining, werden Informationen hinsichtlich des Aufbaus, der Begleitung und Finanzierung von Selbsthilfegruppen vorgestellt.

Am Samstagnachmittag besteht die Möglichkeiten an diversen Ausflügen an und um den Bodensee teilzunehmen:

•          Besuch des Graf Zeppelin Museums und/oder Dornier Museums

•          Wanderung am Bodensee durch das Eriskircher Ried bzw. entlang der Argen

•          Stadtbesichtigung und -Bummel durch Friedrichshafen

Am Sonntagvormittag findet wieder die Mitgliederversammlung des LV Baden-Württemberg statt, bevor wir nach einem gemeinsamen Mittagsessen die Rückreise antreten.

Leitung: LV Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg e.V.

Teilnehmerzahl: 20 Personen

Verfügbare Zimmer: Doppelzimmer (DZ) und Einzelzimmer (EZ) mit Nasszelle

Teilnahmegebühr:
Für LV-/BV-Mitglieder: 60 € (DZ) bzw. 85 € (EZ)
Für Nichtmitglieder: 80 € (DZ) bzw. 105 € (EZ)

Bankverbindung:
Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg e.V.,
Bank für Sozialwirtschaft,
IBAN: DE79601205000007700300, BIC: BFSWDE33STG,
Verwendungszweck: Begegnungswochenende 2019, Name des Teilnehmers

Kontakt: Tobias Schäfer, Tel: 0176 325 066 71, E-Mail: tobias.schaefer@stottern-bw.de
Hinweis: Anmeldungen bitte nicht per Mail, sondern ausschließlich über das Online-Formular der BVSS.

Anmerkung: Die Teilnahmegebühr ist bis zum Anmeldeschluss zu überweisen. Erfolgt kein Zahlungseingang, wird die Anmeldung durch den Veranstalter storniert.
Ggf. Wunschpartner im Doppelzimmer bitte bei der Anmeldung angeben.
(Kann nur berücksichtigt werden, wenn der Wunsch von beiden Teilnehmern bestätigt wird.)


Seminaranmeldung

Bitte beachten Sie auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (pdf) und Datenschutzerklärung.


Mein Kind stottert - Eltern-Kind-Seminar
Familienseminar | 57548 Kirchen-Freusburg | Anmeldung noch auf Anfrage möglich
Nummer: 5/2019/02
Beginn: 05.04.2019, 17:30 Uhr
Ende: 07.04.2019, 13:00 Uhr
Leitung: Bettina Scheidegger (Sprachheilpädagogin)
Zielgruppe: Eltern mit stotterndem Vor- oder Grundschulkind
Ort: Jugendherberge Freusburg, Burgstr. 46, 57548 Kirchen-Freusburg
Max. Teiln.: 6
Veranstalter: Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Seminarbeschreibung

Eltern erhalten hier wichtige Informationen darüber, was Stottern ist und wie es entsteht. In gemeinsamer Runde können sich die Familien intensiv austauschen, wann und wie das Stottern bei ihrem Kind entstanden ist, in welchen Situationen es auftritt und wie die Familie bislang damit umgeht.

Gemeinsam mit der Referentin wird im Anschluss überlegt, wie allen Familienmitgliedern der Umgang mit Stottern erleichtert werden kann: Wie erlebt das Kind sein Stottern, wie erleben es die Eltern? Wurde bereits eine Therapie gemacht? Wie können günstige Kommunikationsbedingungen für das Kind geschaffen werden?
Da Mütter und Väter hier oft unterschiedliche Ansichten haben, ist eine Teilnahme beider Elternteile übrigens wichtig und sinnvoll.

Auch der Umgang mit Stottern innerhalb des sozialen Umfeldes (Verwandte, Kindergarten, Schule) ist ein Schwerpunktthema des Seminars. Wie können diese Bezugspersonen bestmöglich eingebunden werden, um das Kind zu unterstützen?

Die Referentin informiert zudem über Stottertherapie bei Kindern, erläutert verschiedene Therapieansätze und zeigt deren Möglichkeiten, aber auch Grenzen auf.

Die Kinder werden während der Seminareinheiten qualifiziert betreut, spielen und basteln gemeinsam. Sie profitieren dabei durch den Kontakt zu anderen stotternden Kindern, was sie in hohem Maße in dem Gefühl bestärkt, nicht allein mit ihrem Stottern zu sein. Auch Geschwisterkinder sind herzlich willkommen!

Referentin: Bettina Scheidegger (Sprachheilpädagogin)
Kinderbetreuung: N.N. (Fachkräfte der Kindertagesbetreuung)

Teilnehmerzahl: ca. 27 Personen (inklusive der Kinder)

Teilnahmegebühren:
Eltern: 90,- € p.P. --> Frühbucher 70,-€
Mitglieder BVSS: 60,- € p.P. --> Frühbucher 40,- €
Kinder: 40,- € p.P. --> Frühbucher 30,- €
Nehmen beide Eltern teil, entfällt die Gebühr für 1 Kind.

Das Frühbucherangebot gilt für verbindliche Anmeldungen bis spätestens Donnerstag, 10. Januar 2019!

Update: Der offizielle Anmeldeschluss ist vorbeit (07.02.) - Familien können sich jedoch auf Anfrage noch anmelden. Nutzen Sie bitte das Anmeldeformular, wir melden uns zeitnah persönlich bei Ihnen.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet auch Unterkunft, Kinderbetreuung und Vollpension. Auch bei Nichtinanspruchnahme aller Leistungen ist die vollständige Teilnahmegebühr zu zahlen.

Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern (jede Familie für sich). Bettwäsche wird gestellt, Handtücher bitte mitbringen.

Anmerkung:
Für das Seminar können im Einzelfall aufgrund schwieriger persönlicher Lebensumstände reduzierte Teilnahmegebühren bei der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. beantragt werden.

Dieses Seminarangebot wird gefördert von AKTION MENSCH.

Bankverbindung für die Teilnahmegebühr
Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.
Verwendungszweck: Eltern 1-2019
IBAN DE67370205000007103400
BIC BFSWDE33XXX

Kontakt
Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.
Zülpicher Str. 58, 50674 Köln
Telefon 0221 139 1106
info@bvss.de


Seminaranmeldung
Bitte beachten Sie auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (pdf) und Datenschutzerklärung.


Immerse yourself in English
Englisch sprechen in entspannter Atmosphäre in 10557 Berlin
Nummer: 1/2019/1
Beginn: 05.04.2019, 18:00 Uhr
Ende: 07.04.2019, 13:00 Uhr
Anmeldeschluss: 05.02.2019, 23:55 Uhr
Leitung: Rachel Everard, Heather McIntosh
Zielgruppe: Stotternde und Interessierte mit Grundkenntnissen im Englischen
Ort: Jugendgästehaus Hauptbahnhof, Lehrter Straße 68, 10557 Berlin
Max. Teiln.: 14
Veranstalter: Stottern & Selbsthilfe Landesverband Ost e.V.

Seminarbeschreibung

Die meisten stotternden Menschen haben mit dem Sprechen einer fremden Sprache größere Probleme als mit ihrer Muttersprache. Der Sprechvorgang an sich verlangt eine größere Konzentration ab, als dies bei Normalsprechenden der Fall ist. Hinzu kommen die üblichen Probleme, die jeder Mensch beim Sprechen in einer Fremdsprache hat: Suche nach den passenden Vokabeln und nach der grammatikalisch richtigen Formulierung. Durch diese Doppelbelastung wird das Sprechen in der Fremdsprache als unangenehm und belastend empfunden. Es wird möglichst vermieden, und wenn es sich nicht vermeiden lässt, ist es oftmals angstbesetzt.

Ziel dieses Seminars ist es, Englisch gemeinsam mit anderen Stotternden in einer entspannten und angstfreien Atmosphäre zu sprechen, vorhandene Sprachkenntnisse zu verbessern oder auch überhaupt erst einmal wieder das Gefühl dafür zu bekommen, eine fremde Sprache auszuprobieren. Das Seminar soll dabei helfen

• mehr Sicherheit und Flüssigkeit im Englischen zu erlangen

• das Sprachniveau im Englischen allgemein zu verbessern

• ggf. vorhandene Sprechtechniken auch im Englischen anzuwenden

• vor allem aber, Spaß am Englischsprechen zu entwickeln.

Das Seminar findet im zentral gelegenen Jugendgästehaus nahe dem Berliner Hauptbahnhof statt. Es wird geleitet von zwei Muttersprachlerinnen: Rachel Everard und Heather McIntosh. Rachel Everard ist selber Betroffene und als Sprachtherapeutin in London tätig.

Grundkenntnisse im Englischen sind ausreichend unterschiedliche Englisch-Kenntnisse der Teilnehmer werden berücksichtigt. Es geht ums Ausprobieren, nicht um Perfektion. So let us start talking English!

Referentinnen:
Rachel Everard, Sprach-Therapeutin beim city lit institute, London
Heather McIntosh

Teilnehmerzahl: mind. 10, max. 14

Teilnahmegebühr:
79 € (Mitglieder) | 109 € (Nichtmitglieder) in Doppelzimmern

Einzelzimmer auf Anfrage

Frühbucherfrist: Bei Buchung vor dem 07. Januar 2019 10 € Ermäßigung auf alle Preise

Auf Anfrage ist eine Ermäßigung für einkommensschwache Teilnehmer möglich.

Bankverbindung:
Stotterer-Selbsthilfe LV Ost e.V., Bank für Sozialwirtschaft Berlin, IBAN DE60 1002 0500 0003 2989 20
Verwendungszweck: Englisch-Seminar 2019, Name des Teilnehmers

Kontakt:

Christian Pogoda, Telefon: 0151 / 519 270 77, E-Mail: c.pogoda@web.de



Seminaranmeldung

Bitte beachten Sie auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (pdf) und Datenschutzerklärung.


Dritter Workshop Team 2020
Dritter Workshop Team 2020
Nummer: 5|2019|06
Beginn: 05.04.2019, 18:00 Uhr
Ende: 07.04.2019, 12:00 Uhr
Leitung: Tim Hollenhorst
Ort: Jugendherberge Göttingen, Habichtsweg 2, 37075 Göttingen
Veranstalter: Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe e.V.

Projekt Mitgliedergewinnung

Die erfolgreiche Arbeit der BVSS ist unmittelbar von einer großen und aktiven Mitgliedschaft abhängig. Um Sicherzustellen, dass dieses Fundament nicht langsam unter den Füßen des Vereins wegbröckelt, wurde das Projekt „Mitgliedergewinnung“ ins Leben gerufen. Unter Einbeziehung aller Vereinsebene soll die Frage nach einer zukunftsweisenden Ausrichtung der BVSS hier konsequent bearbeitet werden.

Wichtiger Bestandteil des Projekts ist das Team 2020. Hier können sich Mitglieder aber auch interessierte Nichtmitglieder kreativ mit Fragen der Mitgliedergewinnung auseinandersetzen. Wenn auch du gute Ideen hast, wenn du etwas siehst, das dich stört oder das du für verbesserungswürdig hältst, dann mach doch bei uns mit. In ungezwungener Atmosphäre tasten wir uns über den Projektzeitraum bis 2020, verteilt über mehrere Workshops, langsam an den Entwurf für eine funktionierende Mitgliedergewinnung heran.

Nachdem wir uns auf unserem zweiten Workshop vom 09.11. bis 11.11.2018 den Fragen der Einbindung und Pflege von Mitgliedern gewidmet haben, möchten wir nun Fragen der Gewinnung von neuen Mitglieder ins Zentrum rücken.

Dazu möchten wir auf unserem dritten Workshop vom 5. Bis 07. April 2019 gemeinsam geeignete Maßnahmen entwickeln. Als Grundlage werden uns dabei die Ergebnisse unserer Mitgliederbefragung dienen.

Programm & Zeitplan
Die Tagesordnung und der Zeitplan für das Treffen werden vorab vom Projektleiter verschickt. Ansprechpartner ist:
Tim Hollenhorst
hollenhorst@bvss.de

Eine freie Anmeldung ist nicht möglich. Interessenten können sich beim Projektleiter hollenhorst@bvss.de melden.

Die Kosten für Anfahrt, Unterkunft, und Verpflegung werden übernommen.

Kontakt
Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.
Zülpicher Str. 58, 50674 Köln
Telefon 0221 139 1106
info@bvss.de

 


"Hört mich, hört mir zu, liebt mich."
Erfahrungswochenende in 53127 Bonn
Nummer: 4/2019/06
Beginn: 05.04.2019, 19:00 Uhr
Ende: 07.04.2019, 15:00 Uhr
Anmeldeschluss: 22.02.2019, 23:55 Uhr
Leitung: Karin Scholz und Uwe Barthel
Zielgruppe: Stotternde und Nicht-Stotternde Menschen mit Interesse an persönlicher Entwicklung
Ort: DJH Bonn, Haager Weg 42, 53127 Bonn
Max. Teiln.: 12
Veranstalter: Stottern & Selbsthilfe NRW e.V.

Seminarbeschreibung

"Hört mich, hört mir zu, liebt mich."

Was einst Natalie Wood über James Dean sagte, kann als eines der universell gültigen, menschlichen Bedürfnisse verstanden werden.

Wir alle wollen wahr-genommen und so angenommen werden, wie wir sind. Wir wünschen uns in der Begegnung mit dem Anderen einen unvoreingenommenen, wertfreien Kontakt; achtsam und mit Wohlwollen.

Oft genug geschieht dies nicht. Erleben wir in frühen Jahren gar häufig, dass unser Bedürfnis unbeantwortet bleibt, kann die Sehnsucht nach der Erfüllung jahrelang unser Fühlen, Verhalten und Selbstbild beeinflussen.

Was können wir selbst tun, um dem anderen offen und achtsam zu begegnen? Wozu kann eine Vermeidung dessen gut sein?

Diesen Fragen / Themen wollen wir an unserem Wochenende nachspüren. In einem geschützten Raum mit wertfreiem Blick auf das, was ist, gibt es gelegenheit zur Selbstreflektion, Austausch, Paar- und Gruppenübungen. Wir nutzen dafür Stimme und Gehör sowie den gesamten Körper als Ausdrucksmöglichkeit unserer Seele. Jeder ist eingeladen, sich in seinem Maße zu öffnen und da zu sein.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Dir!

Referenten

Karin Scholz, Gestaltberaterin DVG

Uwe Barthel, Gestalttherapeut, Körpertherapeut

Beide mit eigener Praxis seit 08.2018

Teilnehmerzahl

12 Teilnehmer/innen

Teilnahmegebühren

70,- € für Mitglieder, 90,- € für Nichtmitglieder

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind darin enthalten.
Ermäßigung auf Anfrage möglich, Einzelzimmer-Zuschlag: 20,- €

Bankverbindung

Stottern & Selbsthilfe NRW e.V.
VR-Bank Bonn eG
IBAN: DE92 3816 0220 6101 5080 11
BIC: GENODED1HBO
Verwendungszweck: Erfahrungswochenende 2019

Kontakt

Karin Scholz
Hermann-Löns-Str. 5, 53840 Troisdorf, Tel. 01577 - 524 6031, E-Mail: beratungspraxis.scholz@netcologne.de


Seminaranmeldung

Bitte beachten Sie auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung vom Landesverband Stottern & Selbsthilfe NRW e.V.