STOTTERN = Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Seminare & Fortbildungen Kinästhetisch-kontrolliertes Sprechen und anstrengungsfreies Stottern
     
Beschreibung
Kinästhetisch-kontrolliertes Sprechen und anstrengungsfreies Stottern in 83278 Traunstein
Titel: Kinästhetisch-kontrolliertes Sprechen und anstrengungsfreies Stottern
Nummer: 8/2018/1
Status: Buchung auf Warteliste
Beginn: Freitag, den 26. Oktober 2018 um 18:00 Uhr
Ende: Sonntag, den 28. Oktober 2018 um 12:00 Uhr
Anmeldeschluss: Sonntag, den 26. August 2018 um 12:00 Uhr
Leitung: Hartmut Zückner, Lehrlogopäde
Zielgruppe: Neueinsteiger und Fortgeschrittene
Ort: Haus Rupert Ruprechtstr. 6, 83278 Traunstein
www.sankt-rupert.de
Veranstalter: Landesverband Stotterer-Selbsthilfe Bayern e.V.

Seminarbeschreibung

In diesem Seminar sollen zwei Methoden vorgestellt werden, die in einer klassischen Stotter-Modifikationstherapie angewandt werden. Neben den zwei bekannten und gängigen Techniken (Pull-out und Prolongation) stellen diese beiden Verfahren eine zusätzliche Möglichkeit dar, auftretendes Stottern erfolgreich zu modifizieren bzw. zu verhindern.

Mit dem Kinästhetisch-kontrollierten Sprechen (KKS) liegt ein Verfahren vor, das Charles Van Riper entwickelt hat, um durch ein verändertes (aber zugleich weitgehend unauffälliges) Sprechmuster die Stotterhäufigkeit zu reduzieren. Bei diesem sprechtechnischen Verfahren wird im spontanen Sprechen ein spezifischer Wahrnehmungskanal (taktil-kinästhetische Wahrnehmung) hinzugeschaltet. Dieser Wahrnehmungskanal stellt weniger Anforderungen an die Aufmerksamkeitsleistung als der Einsatz der Grundsprechtechniken (Pull-out und Prolongation). Bei vielen Stotternden reduziert der Einsatz von KKS die Häufigkeit des Stotterns. Nicht wenige Betroffene empfinden diese Art des Sprechens sehr angenehm und nutzen sie über die symptomreduzierende Wirkung

Da Stottern oft beeinflusst ist durch die Auswirkung von negativen Gefühlen kommt es sehr häufig zu unwillkürlichen und zum Teil unbewussten Reaktionen („fight-orflight“-Reaktionen) im auftretenden Stotterereignis. Diesen Flucht- oder Anstrengungsreaktionen, die das Stottern oft erst sehr auffällig machen, ist man nicht hilflos ausgeliefert. In den unterschiedlichen Modifikationstherapieansätzen wird daher an der Veränderung des Stotterns hin zu einem anstrengungsfreien kontrollierten Stottern (easy stuttering, effortless stuttering, Nettostottern, …) gearbeitet. Da jede Form von erfolgreichen Stottertherapien immer nur das Stottern auf eine Reststotterrate (ca. 3% ) reduzieren kann, ist man gut beraten, das eigene Stottern auf eine anstrengungsfreie lockere Ausprägung reduzieren zu können.

In einer kurzen Einführung werden auch die Grundtechniken der Stottermodifikations-therapie (Pull-out und Prolongation) erläutert. hinaus in vielfältigen Sprechsituationen.

Referent: Hartmut Zückner, Lehrlogopäde für Stottern am Uniklinikum RWTH Aachen

Teilnehmerzahl: 12 Personen

Teilnahmegebühr: (inkl. Unterkunft und Verpflegung)
60 € im Einzelzimmer (Mitglieder),
80 € im Einzelzimmer (Nichtmitglieder)
Doppelzimmer für Paare auf Anfrage

Bankverbindung: Stotterer-Selbsthilfe LV Bayern, Postbank München, Konto-Nr. 489 777 806, BLZ 700 100 80, IBAN: DE66 7001 0080 0489 7778 06    BIC: PBNKDEFF Verwendungszweck: Traunstein 2018

Kontakt: Thomas Huber, Wattenham 40, 83370 Seeon,Tel. 015124272678, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Anmerkung:
Bitte die Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Anmeldebestätigung (ca. 3 Wochen vor Seminarbeginn) überweisen.


Seminaranmeldung

Bitte beachten Sie auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (pdf) und Datenschutzerklärung.

Vor- & Zuname: *
E-Mail: *
Straße + Nr. *
PLZ + Ort *
Telefon *
Anrede *
BVSS-Mitglied *
Zimmerwunsch *
Vegetarisch *
Meine Daten dürfen auf Teilnehmerliste erscheinen *
ich möchte eine Teilnahme-bescheinigung erhalten *
Anmerkungen
  * Pflichtfeld


Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Informations- und Beratungsstelle
Zülpicher Straße 58
50674 Köln


Telefon: 0221-139 1106
Telefax: 0221-139 1370
E-Mail: info@bvss.de

Bankverbindung & Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN DE67370205000007103400
BIC BFSWDE33XXX
Neu jetzt Online Spenden!

Demosthenes-Verlag

Stottern - Wir wissen Bescheid.

Spenden & Mitgliedschaft

Unterstützung für unsere Arbeit
Stottern braucht eine Lobby!

Weitere Angebote

Stotterer-Selbsthilfegruppen

BVSS-Forum

stottern_bvss_facebook

youtube stottern.videos

Google Übersetzungen

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish