STOTTERN = Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home

Hilfen



  1. Wo erhalte ich Rat und Informationen?

  2. Wie komme ich mit anderen Betroffenen in Kontakt?

  3. Wie finde ich einen Stottertherapeuten für mich oder mein Kind?

  4. Wo kann ich Sprechtechniken und Therapiemethoden üben?



1. Wo erhalte ich Rat und Informationen?

Die Mitarbeiter/innen der Informations- und Beratungsstelle der BVSS beantworten gerne Ihre dringenden Fragen, geben Tipps für die nächsten Schritte und vermitteln je nach individueller Sachlage an unsere Fachberater/innen für die Themen Therapie und Selbsthilfe.

Zur ersten Information über das Thema Stottern haben wir Faltblätter und Broschüren veröffentlicht, die Sie als Betroffener, als Eltern, als stotternder Jugendlicher oder als Lehrer eines stotternden Kindes nutzen können. Das Material ist kostenfrei und kann bei Bedarf auch in größeren Stückzahlen bestellt werden.

Zur weiterführenden Information hat der zur BVSS gehörende Demosthenes-Verlag zahlreiche Ratgeber, Bücher und Filme in seinem Verlagsprogramm.

zurück



2. Wie komme ich mit anderen Betroffenen in Kontakt?

Für erwachsene Stotternde und Jugendliche ab ca. 16 Jahren eignet sich der Besuch einer lokalen Stotterer-Selbsthilfegruppe. In der Gruppe finden Sie Anschluss und können offen über alles reden, was Sie im Umgang mit Stottern beschäftigt. Die Gemeinschaft stärkt Sie für die tagtäglichen Herausforderungen. Langfristig kann die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe dazu beitragen, dass Sie Ihre Kommunikationsfähigkeit verbessern und das Stottern für sich persönlich als eine „andere Art des Sprechens“ akzeptieren können.

Gute Gelegenheiten, um Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen, sind ansonsten die zahlreichen landesweiten Seminare und Begegnungswochenenden, der jährliche Kongress stotternder Menschen sowie die Veranstaltungen internationaler Verbände. Die BVSS bietet übrigens auch spezielle Wochenendseminare für Eltern mit stotternden Kindern sowie Workshops für stotternde Jugendliche an.

zurück



3. Wie finde ich einen Stottertherapeuten für mich oder mein Kind?

Da nicht alle Logopäden und Sprachheilpädagogen auf Stottern spezialisiert sind und unterschiedliche Erfahrungen in der Behandlung des Stotterns haben, hat die Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe ein bundesweites Therapeutenverzeichnis angelegt. Adressen aus diesem Verzeichnis helfen Ihnen, einen für sich oder für Ihr Kind geeigneten Anbieter zu finden.

zurück



4. Wo kann ich Sprechtechniken und Therapiemethoden üben?

Viele Stotterer-Selbsthilfegruppen probieren gemeinsam verschiedene Sprechtechniken aus und üben daran. Außerdem gibt es Gruppen, die ihre Treffen regelmäßig nutzen, um das Erlernte aus einer Therapie zu stabilisieren. Am besten erkundigen Sie sich bei Ihrer Gruppe vor Ort, wie sie die Abende jeweils gestaltet.

Auch bei den Seminaren der Stotterer-Selbsthilfe werden Techniken und Methoden erprobt und geübt.

zurück

 

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Informations- und Beratungsstelle
Zülpicher Straße 58
50674 Köln


Telefon: 0221-139 1106
Telefax: 0221-139 1370
E-Mail: info@bvss.de

Bankverbindung & Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN DE67370205000007103400
BIC BFSWDE33XXX
Neu jetzt Online Spenden!

Demosthenes-Verlag

Stottern - Wir wissen Bescheid.

Spenden & Mitgliedschaft

Unterstützung für unsere Arbeit
Stottern braucht eine Lobby!

Weitere Angebote

Stotterer-Selbsthilfegruppen

stottern_bvss_facebook

youtube stottern.videos

Google Übersetzungen

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish