STOTTERN = Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home

Welttag des Stotterns 2008 in Dortmund

Unsere Selbsthilfegruppe befand sich noch in der Gründungsphase als am 22.10.2008 der Welttag des Stotterns anstand. Die Gruppe wurde als Pilotprojekt von der Bundesvereinigung durch Berthold Wauligmann am 25.08.2008 gegründet.

Und Berthold war es auch der die Anregung gab einen Infostand zum Welttag in Dortmund zu organisieren. Die Gruppe war sofort dazu bereit. Zwei Mitglieder konnten den ganzen Tag von 9:00 Uhr bis um 18:00 den Stand betreuen. Die übrigen 4 Gruppenteilnehmer konnten zeitweise die Standbetreuung übernehmen.

Bild: Berthold und Wolfgang beim Standaufbau.

Berthold und Wolfgang beim Standaufbau.

Das Wetter an diesem Tag meinte es gut mit uns Stotterern.
Es blieb den ganzen Tag trocken. Allerdings war es doch ganz schön kalt.
Mit einem Platz vor der Reinoldikirche direkt am Westenhellweg hatten wir auch einen
sehr guten Standpunkt. Den ganzen Tag war Hochbetrieb auf dieser Einkaufsmeile.

Bild: Zeitweilig war der Stand sehr gut belagert.

Zeitweilig war der Stand sehr gut belagert.

Wir wurden von einer Menge Interessenten, vier oder fünf Stotterern und einer Logopädin
angesprochen. Die Betroffenen wollten zum nächsten Gruppenabend kommen.

Bild: Es gab aber auch ruhigere Phasen.

Es gab aber auch ruhigere Phasen.

Wir haben rechtzeitig mit dem WDR-Fernsehen und der lokalen Tageszeitung Kontakt aufgenommen und über den Stand informiert. Eine verbindliche Zusage haben wir allerdings nicht erhalten. Und so erschien nur ein privater Radiosender um unser Wissen über die Zeitumstellung abzufragen und ein Fernsehteam wollte Stellungsnahmen zur Bankenkrise. So hat halt jeder seine Prioritäten und ich habe mir vorgenommen den WDR in Zukunft mit Missachtung zu strafen.

Insgesamt war die Organisation des Infostandes eine sehr gute Erfahrung für die noch reichlich junge Dortmunder Selbsthilfegruppe. Sie hat damit bewiesen, dass sie trotz ihres sehr jungen Alters durchaus schon Aktionen organisieren kann. Dabei sei an dieser Stelle Berthold Wauligmann für sein Engagement gedankt ohne dessen Bemühungen der Stand sicher nicht errichtet worden wäre.

Als Ausklang trafen sich noch vier Aktive zum gemeinsamen Essen in einem nahegelegenen Restaurant.

 

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Informations- und Beratungsstelle
Zülpicher Straße 58
50674 Köln


Telefon: 0221-139 1106
Telefax: 0221-139 1370
E-Mail: info@bvss.de

Bankverbindung & Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN DE67370205000007103400
BIC BFSWDE33XXX
Neu jetzt Online Spenden!

Demosthenes-Verlag

Stottern - Wir wissen Bescheid.

Spenden & Mitgliedschaft

Unterstützung für unsere Arbeit
Stottern braucht eine Lobby!

Weitere Angebote

Stotterer-Selbsthilfegruppen

stottern_bvss_facebook

youtube stottern.videos

Google Übersetzungen

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish