STOTTERN = Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Kindheit

Frühkindliches Stottern

Phasen mit Sprechunflüssigkeiten sind bei Zwei- bis Sechsjährigen nicht selten, bei fünf Prozent aller Kinder tritt in diesem Alter Stottern auf. Meistens handelt es sich dabei um ein zeitweiliges Symptom, das sich spätestens bis zur Pubertät wieder legt. Bei zirka 25 Prozent dieser Kinder entwickelt sich jedoch ein dauerhaftes Stottern. Da sich bisher nicht vorhersagen lässt, bei welchem Kind dies der Fall sein wird und bei welchem nicht, empfiehlt sich stets eine frühzeitige diagnostische Abklärung.

Keine Schuldfrage

Die Ursache des Stotterns ist zwar noch immer nicht abschließend erforscht, dennoch steht fest: Eltern trifft keine Schuld an der Entstehung des Stotterns. Stottern entwickelt sich unabhängig von der sozialen oder kulturellen Herkunft und ist auch nicht vom Bildungsgrad oder dem Umgang innerhalb der Familie abhängig.

Zuhören und Zeit geben

Es ist verständlich, wenn Sie das Stottern Ihres Kindes verunsichert. Für Ihr Kind ist es jedoch hilfreicher, wenn Sie es mit seiner Art zu sprechen akzeptieren und es dabei unterstützen, nicht gegen das Stottern anzukämpfen. Vermeintlich gute Ratschläge wie „Hol erst mal tief Luft“ oder „Denk nach, bevor du sprichst“ setzen das Kind nur unter Druck. Schauen Sie Ihr Kind entspannt an und hören Sie gelassen zu, was es Ihnen sagt. Ergänzen Sie seine Wörter oder Sätze nicht, geben Sie Ihrem Kind die Zeit, bis zu Ende auszusprechen. Zeigen Sie, dass es Ihnen wichtig ist was Ihr Kind sagt und nicht wie es dies tut. Schlussendlich ist das Stottern nur eine der sicherlich zahlreichen Facetten Ihres Kindes.

 

AKTUELLE SEMINARE

Achtsam und entspannt in´s Gespräch
Beginn: 21.07.2017, 18:00
Anmeldeschluss: 14.07.2017, 12:00
Achtsam und entspannt in´s Gespräch in 93152 Nittendorf

Entspannnen- Vitalität erleben
Beginn: 04.08.2017, 18:00
Anmeldeschluss: 03.06.2017, 14:00
Entspannungsseminar in 67691 Hochspeyer

„3, 2, 1 - los!" Improvisationstheater - kann ich das auch und was bringt mir das?
Beginn: 18.08.2017, 18:00
Anmeldeschluss: 18.06.2017, 23:55
„3, 2, 1 - los!" Improvisationstheater in 47533 Kleve

Auf den Spuren von Demosthenes
Beginn: 26.08.2017, 12:00
Anmeldeschluss: 07.06.2017, 23:55
Begegnung - Austausch - Gemeinschaft erleben auf Spiekeroog (Nordsee)

Leichter sprechen und sich wohler fühlen
Beginn: 31.08.2017, 18:00
Anmeldeschluss: 15.07.2017, 23:55
Naturmethode-Intensiv- Seminar im Kloster Varensell in 33397 Rietberg

Kanutour durch die Meckl. Seenplatte
Beginn: 01.09.2017, 18:00
Anmeldeschluss: 28.05.2017, 23:00
Freizeitseminar mit Therapieangebot in 17252 Mirow (Mecklenburg)

Beiratstreffen 2/2017
Beginn: 08.09.2017, 17:00
Anmeldeschluss: 06.07.2017, 23:55
Beiratstreffen der BVSS | 45478 Mülheim a. d. Ruhr

Theater im Seevetal - abgesagt
Beginn: 15.09.2017, 18:00
Anmeldeschluss: 15.06.2017, 00:00
Theater spielen mit Julia Leege in 21218 Seevetal bei Hamburg

Mein Kind stottert - Eltern-Kind-Seminar
Beginn: 20.10.2017, 17:00
Anmeldeschluss: 24.08.2017, 23:55
Familienseminar | 84028 Landshut | Frühbucherangebot bis 28.07.2017

Das ABC-Modell zur Therapie jugendlicher und erwachsener Stotternder
Beginn: 27.10.2017, 18:00
Anmeldeschluss: 11.08.2017, 23:55
Konfrontation mit Stottern in 66424 Homburg


> Gesamtübersicht der Seminare

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Informations- und Beratungsstelle
Zülpicher Straße 58
50674 Köln


Telefon: 0221-139 1106
Telefax: 0221-139 1370
E-Mail: info@bvss.de

Bankverbindung & Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN DE67370205000007103400
BIC BFSWDE33XXX
Neu jetzt Online Spenden!

Demosthenes-Verlag

Stottern - Wir wissen Bescheid.

Spenden & Mitgliedschaft

Unterstützung für unsere Arbeit
Stottern braucht eine Lobby!

Weitere Angebote

Stotterer-Selbsthilfegruppen

Eltern-Netzwerk

BVSS-Forum

stottern_bvss_facebook

youtube stottern.videos

Google Übersetzungen

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish