STOTTERN = Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Wissenschaftlicher Fachbeirat

Der Wissenschaftliche Fachbeirat der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. arbeitet ehrenamtlich und wurde als Instrument der internen Qualitätssicherung eingerichtet. Der Fachbeirat bietet dem Vorstand und der Geschäftsstelle der BVSS Hilfestellung bei wissenschaftlichen Fragen und Zusammenhängen.

Hans-Georg Bosshardt Prof. Dr. Hans-Georg Bosshardt

Prof. Dr. Hans-Georg Bosshardt hat bis 2009 als Professor für Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum gelehrt, geforscht und war als Psychologischer Psychotherapeut tätig. Er hat über mehrere Jahre Stottern wissenschaftlich untersucht, Zeitschriftenartikel und Bücher zu diesem Thema veröffentlicht und stotternde Personen behandelt. Mitglied der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. (BVSS). Als Psychotherapeut und Forscher bemüht er sich, die negativen Auswirkungen der Störung zu mindern.


Harald A. Euler, Ph.D. Prof. Harald A. Euler, Ph.D.

Prof. Harald A. Euler, Ph.D., Studium der Psychologie in Bonn und an der Washington State University. Von 1974 bis 2009 Professor für Psychologie an der Universität Kassel. Seitdem Gastwissenschaftler an der Universität Bochum (Phoniatrie) und der Universität Wien (Evolutionäre Psychologie). Arbeitsgebiete: Evolutionäre Psychologie und evidenzbasierte Therapie des Stotterns.


Prof. Dr. med. Katrin Neumann Prof. Dr. med. Katrin Neumann

Prof. Dr. med. Katrin Neumann ist Leitende Ärztin der Abt. für Phoniatrie und Pädaudiologie und des Hör- und Cochlea-Implantat-Zentrums Ruhrgebiet am HNO-Universitätsklinikum Bochum; Arbeit in WHO-assoziierten Arbeitsgruppen (Pädaudiologie), Chair des Technology Access Committees der Coalition for Global Hearing Health; Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie; Sachverständige für Hören und Sprache im Gemeinsamen Bundesausschuss; 1. Vorsitzende des Verbandes Deutscher Hörscreening-Zentralen, Consultant des Fluency Committees der International Association of Logopedics and Phoniatrics (IALP); Leiterin der Arbeitsgruppe zur Erstellung interdisziplinärer Leitlinien zum Stottern der Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlich Medizinischer Fachgesellschaften (AWMF); Preisträgerin des KKH-Innovationspreises 2001, des Geers-Stiftungspreises 2002 und des Annelie-Frohn-Preises 2008. Forschungsschwerpunkte: Sprach- und Hörprozesse in der funktionellen Bildgebung, Stottern, Einführung eines universellen Neugeborenen-Hörscreenings und eines Sprachstandsscreenings, Stimmphysiologie, akustische Signalverarbeitung, kindliche Sprachentwicklung, Untersuchung des Hörvermögens und des kommunikativen Verhaltens hörgestörter Kinder.


Patricia Sandrieser Dr. Patricia Sandrieser

Dr. Patricia Sandrieser ist Logopädin seit 1991 mit Studium der Lehr- und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen, einem Auslandsaufenthalt in Antwerpen mit Hospitationsmöglichkeit im „Centrum voor Stottertherapie“ und Promotion an der RWTH Aachen über das Thema " „Unflüssigkeiten im Sprechen von stotternden und nichtstotternden Kindern“. Betreut wurde die Arbeit von den Professoren Walter Huber, Klaus Willmes-von Hickeldey (Aachen) und Karl-Theodor Kalveram (Düsseldorf). Ermöglicht wurde die Promotion durch eine Stelle als wiss. Mitarbeiterin in dem DFG-geförderten Forschungsprojekt von Prof. Kalveram und Dr. Natke. Seit 2005 Leitung der Abteilung Logopädie am Katholischen Klinikum Koblenz-Montabaur. Mitglied der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. (BVSS). Diagnostisch und therapeutisch arbeitet Patricia Sandrieser im Schwerpunkt mit jungen stotternden Kindern und ihren Familien.


Peter Schneider Peter Schneider

Peter Schneider ist seit 1990 Lehrlogopäde und Stottertherapeut im ausbildungsintegrierenden Studiengang Logopädie am Uniklinikum Aachen. Er hat sich auf Stottern im Kindesalter spezialisiert. Veröffentlichungen über Stottern für Kinder, Eltern und Therapeuten und Mitarbeit bei den Projekten „Früherkennung Stottern“ und PEVOS.


Georg Thum Georg Thum, Akademischer Sprachtherapeut M.A.

Georg Thum ist seit 20 Jahren ausschließlich in der Stottertherapie tätig. Er konzipierte 2002 zusammen mit Ingeborg Mayer die Intensivtherapie „Stärker als Stottern“ und führt den methodenkombinierten Ansatz auch ambulant in eigener Praxis durch. Zudem ist er als Dozent für „Stottern“ und als Berater an der Stotterberatungsstelle der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig. 2014 veröffentlichte er zusammen mit Ingeborg Mayer ein Buch zu seiner Intensivtherapie. Für die Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. (BVSS), deren Mitglied er ist, begleitet er bereits das gemeinsame Projekt „Stottern und Schule“, aus dem ein Lehrerratgeber und eine Broschüre entstanden sind.


Hartmut Zückner Hartmut Zückner

Hartmut Zückner, Fachtherapeut für Stottern und Poltern seit 1993, Lehrlogopäde (dbl) und stellvertretender Schulleiter der Schule für Logopädie am Uniklinikum Aachen. Lehrbeauftragter für Redeflussstörungen an der RWTH Aachen im Studiengang Lehr- und Forschungslogopädie. Dozent der ECSF (European Clinical Specialization on Fluency Disorders) in der Spezialisierungsausbildung von Stottertherapeuten in Europa. Mitglied in der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. (BVSS) und Mitglied in der Interdisziplinären Vereinigung für Stottertherapeuten e.V. (ivs). Seit 2001 Durchführung der IMS-Therapie als ambulante Einzel- und Gruppentherapie. 2003 Veröffentlichung des IMS-Therapiekonzeptes. Forschungsarbeiten zu erworbenem Stottern und Selbstwert bei stotternden Kindern und Jugendlichen. Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten zum Thema Stottern. Aus- und Fortbildungen: Studium Germanistik und Sozialwissenschaften; 1. und 2. Staatsexamen für das Lehramt (Gym.) in NRW. Ausbildung in Successful Stuttering Management Program (Prof. Breitenfeldt; Eastern Washington University), Ausbildung in klientenzentrierter Gesprächsführung (IBS-Aachen); Ausbildung in Gruppenpädagogik (group work iaswg), Ausbildung zum Supervisor (DGSv.).

 

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Informations- und Beratungsstelle
Zülpicher Straße 58
50674 Köln


Telefon: 0221-139 1106
Telefax: 0221-139 1370
E-Mail: info@bvss.de

Bankverbindung & Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN DE67370205000007103400
BIC BFSWDE33XXX
Neu jetzt Online Spenden!

Demosthenes-Verlag

Stottern - Wir wissen Bescheid.

Spenden & Mitgliedschaft

Unterstützung für unsere Arbeit
Stottern braucht eine Lobby!

Weitere Angebote

Stotterer-Selbsthilfegruppen

Eltern-Netzwerk

BVSS-Forum

stottern_bvss_facebook

youtube stottern.videos

Google Übersetzungen

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish